Haben 97% aller Menschen Krebs..?!



New Yorker Studie bezeugt „Furchterregendes“ – haben 97% aller Menschen Krebs?

Während offizielle Sta­tis­tiken unter­mauern, dass sta­tis­tisch gese­hen jed­er 3te Mensch[1] in Deutsch­land und allen anderen Indus­trien­atio­nen an Krebs erkrankt und laut Sta­tis­tis­chem Bun­de­samt in Wies­baden jed­er 4te Deutsche daran verstirbt[2] , pro­duziert eine Studie aus ein­er New York­er Klink noch weitaus besorgnis­er­re­gen­dere, eigentlich aber angesichts dieser „Nor­mal­ität“ (Erk­lärung fol­gt!) eher gewöh­nungs­bedürftige Sta­tis­tik…

So habe man im Jahr 2000 an einem New York­er Kranken­haus aus­nahm­s­los alle Ver­stor­be­nen, unab­hängig von der Ster­beart, auf Tumore hin unter­sucht mit dem Ergeb­nis, dass 97 % aller Ver­stor­be­nen Krebs hat­ten!

97 Prozent aller Men­schen haben Krebs

Es han­delt sich um eine Mel­dung, die auf einem Stammtisch der Neuen Medi­zin aus­lag, und natür­lich erwarten Sie zurecht an dieser Stelle eine konkrete, glaub­hafte Bestä­ti­gung dieser Mel­dung…:

Am 21.10. 2004 brachte die Süd­deutsche Zeitung mit der Stel­lung­nahme von Dr. Folk­man sozusagen eine offizielle Bestä­ti­gung für diese Behaup­tung, Dr. Judah Folk­man erläutert es genauer:

1/3 aller Frauen hat Brustkrebs!

In den aller­meis­ten Men­schen schlum­mern Tumore“, was sich konkret darin äußerte,dass beispiel­sweise bei 1/3 der weib­lichen Leichen im Alter von 40–50 Jahren man winzi­gen Brustkrebs fand.

Fast alle über 50 Jährige haben Schild­drüsenkrebs

Desweit­eren wurde, so Dr.Folkman, bei fast allen 50–70 jähri­gen Ver­tor­be­nen Schild­drüsenkrebs ent­deckt. Lediglich bei 0,1% der sezierten Ver­stor­be­nen wurde zu Lebzeit­en Krebs diag­nos­tiziert!

Laut Folk­man sind es die kör­pereige­nen Moleküle, die als natür­lich­er Schutz dazu führen, dass nicht alle diese Men­schen an Krebs ster­ben.

Offiziell wurde dies übri­gens von der renom­mierten Süd­deutschen Zeitung am 21.10.2004 bestätigt.

Fast alle 50–70-Jährigen haben kleine Tumore

Desweit­eren haben fast alle 50–70 Jähri­gen kleine Tumore, wobei nur 0,1% mit Krebs diag­nos­tiziert wer­den! Wie geht man mit ein­er solchen Schreck­ens- mel­dung denn um, schließlich han­delt es sich um Hiob­s­botschaften, mit denen die offiziellen Zen­tralen nicht raus­rück­en…

Nor­mal­itäten“ gilt es beson­nen zu begeg­nen!

Bei genauer Betra­ch­tung der Sach­lage ist dieses zunächst „erschreck­ende Ergeb­nis“ gar nicht so erschreck­end, son­dern stellt offen­sichtlich die Nor­mal­ität dar, die uns ein­fach lei­der nur bis dato ver­bor­gen blieb!

Bei 97% muss man ein­fach von ein­er Nor­mal­ität aus­ge­hen (evtl. sind es sog­ar 100%, die restlichen 3% wur­den nur nicht erkan­nt!)

Krebs scheint daher in Wirk­lichkeit im Organ­is­mus nichts Beson­deres zu sein und stellt im Nor­mal­fall auch für die wenig­sten eine Gefahr dar, denn die Rech­nung ist sehr plau­si­bel:

Wenn 97% aller Menschen Krebs haben, aber „nur“ 25% daran sterben, stellt der Krebs nur für ¼ aller Menschen ein Sterberisiko dar!

Wie ist dieses zu erk­lären? Wie im Blog­beitrag „Wie_entsteht Krebs wirk­lich“ berichtet, ist Krebs nichts anderes, als ein evo­lu­tionär­er Reparaturmech­a­nis­mus, der sich bei jeglichem Repar­tions­be­darf im Organ­is­mus ein­schal­tet und nach erledigter Arbeit wieder auss­chal­tet.

Da Repar­tionbe­darf in der heuti­gen, durch Umwel­te­in­flüße, Gifte, Strahlen und Stress geplagten Welt prak­tisch bei jedem Men­schen beste­ht, ver­wun­dert es an dieser Stelle nicht, dass entsprechende präem­bry­onale Zellen (= Kreb­szellen) im fak­tisch jeden men­schen Organ­is­mus vorge­fun­den wer­den!

Laut dem offiziell sehr umstrit­te­nen Dr.Hamer, sind 40% aller Kreb­s­geschwüre in einem „eingekapsel­ten“ und damit unge­fährlichen Zus­tand – solange, ja solange Sie vom Arzt nicht ent­deckt wer­den und dessen Prak­tiken den bis dato pas­siv­en Krebs aktivieren!

Kreb­srisiko vor­beu­gend senken!

Es ist natür­lich sehr wohl nachvol­lziehbar, dass es trotz rel­a­tivieren­der Ver­gle­iche zunächst besorgnis­er­re­gend klingt, wenn man vern­immt, dass nur 3 Men­schen von 100 KEINEN Krebs in sich aufweisen sollen.

Denn eines muss man sich klar sein, was heute in uns ruhig schlum­mert, kann mit steigen­der Belas­tung (Umwelt, Ernährungs­gifte, Stress usw.) mor­gen seinen Aus­lös­er find­en – näm­lich dann, wenn der beschriebene Repar­tions- mech­a­nis­mus bei Über­las­tung nicht zur Ruhe kommt und der Tumor nicht aufhört zu wuch­ern!

Wie können auch Sie Krebs vorbeugen?

Wie auch Sie sehr, sehr zuver­läs­sig und dabei kostengün­stig Krebs, bzw. dem Risiko eines vorhan­de­nen Geschwürs vor­beu­gen kön­nen, erfahren Sie expliz­it im Kapi­tel 22 „Kreb­svor­beu­gung-Kreb­spro­phy­laxe“ im unten auf dieser Seite abge­bilde­ten Buch „Medi­zin­skan­dal Krebs“.

 

Sie erfahren darin z.B., welche Natur­sub­stanzen konkret über zyto­tox­is­che (Kreb­szellen tötende), zyto­sta­tis­che (Kreb­swach­s­tum hem­mende) Wirkung ver­fü­gung und damit ein­er kostengün­sti­gen, sicheren, natür­lichen Chemother­a­pie entsprechen, die selek­tiv auss­chließlich die Kreb­szellen in unserem Kör­p­er bekämpft..!

 

Medizinskandal Krebs
[sharethis-inline-but­tons]

Kategorien

Robert Franz über CODEX HUMANUS

Unser Bestseller

Codex Humanus
Copyright © 2018 Verständliche Vermittlung von umfassendem, pharmaunabhängigem, maximal therapeutisch wirksamem und leicht umsetzbarem Wissen!