Dogmen der Schulmedizin

Codex Humanus

DOGMA :
„Jedem ist die Intelligenz in die Wiege gelegt, und im Erwachsenenalter
lässt sich die Intelligenz kaum noch beeinflussen..!“
Unsere Hirnleistung ist die Basis unseres Daseins. Die meisten Erwachsenen haben einen
Intelligenz-Quotienten (IQ) von zwischen 85 und 115 und sind damit durchschnittlich begabt.
Um zu den Hochbegabten zu gehören, sollte der IQ bei mindestens 150 liegen – dies ist uns
jedoch genetisch in die Wiege gelegt und im Erwachsenenalter kaum noch beeinflussbar…

FALSCH!

Der Codex Humanus enthüllt ab Seite 663 :
Die Hirnleistung steht und fällt bekanntlich mit der Reizübertragung („Kommunikation“) der
Hirn-Nervenzellen, der s.g. „Neuronen“. Eine Pilotstudie hat eindrucksvoll unter Beweis stellen
können, dass mit einer Natursubstanz, die zu den ältesten, leider gänzlich in Vergessenheit
geratenen Naturheilmitteln der Menschheitsgeschichte zählt, der IQ der Probanden nach nur 3
Monaten regelmäßiger Einnahme um durchschnittlich sagenhafte 20% anstieg! Zurückgeführt
wird dies auf die optimierte Leitfähigkeit der Neuronen im Hirn, die die Reizübertragung und
damit die Kommunikation untereinander um ein Vielfaches verbessert. Ganz nebenbei verlängert
dieses Elixier die Lebensdauer des Hirns um beinah 100%!

DOGMA :
„Die Lebensdauer des Menschen beträgt durchschnittlich ca. 75 Jahre und
ist durch unwiederbringliche Degenerationsprozesse vorbestimmt..!“

FALSCH!

„Codex Humanus – das Buch der Menschlichkeit“ enthüllt ab
S.179 :
Diese genauso deprimierende, wie unwahre Aussage der Schulmedizin bezieht sich
weitestgehend auf die s.g. „Telomere“, die fadenartig aus unseren Chromosomen
herausschauen und diesen quasi als Schutzkappen dienen. Bei jeder einzelnen
Zellteilung werden diese wie ein brennender Kerzendocht leider kürzer, bis sie eine
kritische Länge annehmen und sehr bald der Zelltod (Apoptose) eintritt. Dieses hat
den Telomeren daher auch den Beinamen „Lebenslichter“ beschert, denn je länger
die Telomere sind, desto länger ist unsere Lebenserwartung!

Bereits im Jahr 2009 wurden die Stockholmer Forscher vom Karolinska Institut für
die Entdeckung des „Unsterblichkeitsenzyms“ mit dem Namen „Telomerase“ mit
dem Nobelpreis für die Medizin ausgezeichnet – aber haben Sie davon Kenntnis
erhalten? Natürlich nicht, denn es wurde seitens der Entscheider da oben viel dafür
getan, dass exakt diese Nobelpreisverleihung kein großes Aufsehen erregt und
womöglich zu der Bevölkerung und den Ärzten vordringt..!

Ab S.179 im BAND I des CODEX HUMANUS erfahren Sie, welche chinesische
Wurzel, die seit 4000 Jahren innerhalb der TCM (traditionelle chinesische Medizin)
heilbringende Anwendung findet, das besagte Unsterblichkeitsenzym „Telomerase“
aktiviert und Ihre Lebenslichter wieder verlängern kann. Sie erfahren, in welchen
Studien (u.a. der berühmten Harvard Universität) dies konkret eindrucksvoll unter
Beweis gestellt werden konnte, welche Einnahmemenge von Nöten ist und welche
Begleitsubstanzen die Bioverfügbarkeit dieses Wurzelpulvers um Vielfaches
erhöhen!

DOGMA :
„Jeder zweite Deutsche erkrankt mittlerweile an Krebs und die stärkste
Waffe ist die Chemotherapie und Bestrahlung..!“

FALSCH!

Die traurigen Statistiken zu der Krebsrate stimmen mal ausnahmsweise, allerdings
werden die wichtigsten zwei Großstudien aus USA und Australien an über 200 000
Chemotherapie-Patienten verschwiegen, die lediglich eine Erfolgsquote (gemessen
stets an der Anzahl der Überlebenden 5 Jahre nach der Chemotherapie) von
katastrophalen 2,2% aufweisen. An dieser Stelle muss natürlich nicht erwähnt
werden, dass weitaus mehr Patienten als diese 2,2% Überlebende direkt an den
Folgen dieser Gifte im Anschluss verstorben sein dürften…

Sehr viel mehr Mühe gibt man sich allerdings mit dem Verschweigen der Tatsache,
dass einige Natursubstanzen über dieselben zytotoxischen (zellzerstörenden) und
zytostatischen (Zellwachstum hemmenden) Wirkungen verfügen wie die
klassischen Chemotherapeutika – allerdings mit dem wesentlichen Unterschied,
dass sie selektiv wirken, also ausschließlich die Krebszelle angreifen und
eliminieren, während sie die gesunde Zelle nachweislich komplett verschonen –
sehr häufig sogar aufbauen!

Erfahren Sie in mehreren Kapiteln des CODEX HUMANUS, welche natürlichen,
gar gesunden „Chemotherapien“ Sie und Ihre Liebsten zuverlässig vor Krebs
schützen und bei akutem Krebs den Tumor bekämpfen. Ab Seite 794 im BAND I
des CODEX HUMANUS erfahren Sie des Weiteren, welche natürliche
„Chemotherapie“, die Sie keine 3 EU im Monat kostet, Sie in Maßen wie Erdnüsse
kauen können und die laut Studien nur 3x so „schädlich“ wie Traubenzucker ist
und dabei die Wirkung der konventionellen Chemotherapie gegen die Krebszelle
bei weitem übertrifft!
Ein Fakt, der nach der Aufdeckung durch Dr.Ralph Moss, der seinerzeit am
größten Krebsforschungszentrum der Welt, dem Memorial Sloan Kettering in New
York tätig war, den größten Pharmaskandal der Neuzeit nach sich zog. Ein
Medizinskandal übrigens, den der verstorbene Dr.Nieper mit den Ausmaßen des
Vietnamkrieges verglich.

DOGMA :
Wie die online-Ausgabe der Ärztezeitung am 2.06.2015 meldete, wird sich ohne ein
scharfes Umsteuern beim Einsatz von Antibiotika die Zahl der Toten durch
multiresistente Keime drastisch erhöhen. Das gehe aus einer Studie der Berliner
Charité hervor, die der „Berliner Zeitung“ vorliegt. In der Untersuchung im
Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion warnen die Autoren, dass sich die Zahl der
Toten von aktuell ca. 700.000 pro Jahr ohne Gegenmaßnahmen bis 2050 auf zehn
Millionen erhöhen wird.
Für Europa wird ein Anstieg von jetzt 23.000 auf 400.000 Tote prognostiziert.
Damit würden dann mehr Menschen an multiresistenten Keimen sterben als an
Krebs. „Die weltweite Zunahme von Antibiotikaresistenten Keimen gehört zu den
größten Gefahren für die menschliche Gesundheit“, heißt es dem Bericht zufolge
in der Studie.

Keiji Fukuda, Generaldirektor für Gesundheitssicherheit bei der
WHO(Weltgesundheitsorganisation) ließ indessen vermelden:
„Wenn jetzt nicht schnell und koordiniert gehandelt wird, bewegt sich die Welt in eine
postantibiotische Ära, in der gewöhnliche Infektionen und kleine Verletzungen, die für Jahrzehnte
behandelbar waren, wieder tödlich sein können.“

Kurzgefasst führt der globale, missbräuchliche Einsatz von Antibiotika in
der Viehzucht, aber auch in Kliniken und selbst beim Hausarzt zu
steigenden Resistenzen der Erreger und damit zu drohenden Epidemien.
Gegen Bakterien helfen aber nur Antibiotika….

FALSCH!

Die Schulmedizin verschweigt seit Jahrzehnten regelrecht DIE 3 PowerSubstanzen,
die in unzähligen Studien und Therapiealltag nicht lediglich nur – wie
bei Antibiotika der Fall, ein Dutzend von Bakterienstämmen zu eliminieren
wissen,- sondern gegen alle Parasiten, Bakterien, Viren und Pilze unheimlich
kraftvoll vorgehen!
Darunter eine völlig sichere Natursubstanz, die in nur 6 min 650 Arten an
Bakterien, Viren und Pilzen eliminiert, ohne dem Körper zu schaden oder aber
Resistenzen zu entwickeln!
Ein INSIDER-Wissen, das angesichts der Negativentwicklung um die
Antibiotikaresistenzen einerseits, und drohender Epidemien auf der anderen Seite
eines nahen Tages lebensrettend sein kann..!

Zwar sprechen wir natürlich von dem Idealzustand, wenn der Mensch physisch
oder auch nur organisatorisch in der Lage ist, mehrmals in der Woche ein
Herzkreislauftraining zu absolvieren, nicht jeder Kranke ist aber dazu noch in der
Lage, und nicht jedem Menschen erlaubt es seine freie Zeit.
Aber wäre es im Allgemeinen nicht praktisch, wenn man sich das regelmäßige
Training sparen könnte, stattdessen exakt dieselben oder gar besseren
gesundheitlichen Resultate am Herzen über die Einnahme einiger weniger
Natursubstanzen erzielen würde?
Hier sprechen wir natürlich nicht von einem Apfel oder einer Handvoll
Himbeeren. Vielmehr handelt es sich mal wieder um regelrechte exotische
Natursubstanzen, die direkt nach der Einnahme für mehrere Stunden eine positive
Reaktionen im Körper freisetzen und dieselben Effekte am Herzmuskel erwirken,
wie es das Herzkreislauftraining tut – und nicht selten sind diese Effekte sogar dem
klassischen Herzkreislauftraining überlegen!
So konnte beispielsweise ein chinesisches Kraut nach lediglich 2 Wochen
Einnahme den Blutausstoß (Herminutenvolumen bzw. die “Pumpleistung”) des
Herzens in einer Studie an 20 Patienten von durchschnittlich 5,09 Liter pro Minute
auf unglaubliche 5,95 Liter pro Minute erhöhen. Kontrolliert und nachgewiesen
wurde dies mit einem Echocardiogramm.
Diese enorme Vitalisierung des Herzens führte zu einer radikalen Ökonomisierung
(Senkung) des Ruhepulses von 88 auf 64s/min!
Werte, die lebensrettend sein können und unter normalen Umständen faktisch
nach vielen Monaten bis Jahren regelmäßigen Herzkreislauftrainings zu erzielen
sind – völlig passiv erzielt durch die Einnahme einer gesunden und dazu noch
kostengünstigen Natursubstanz! Lesen Sie dazu mehr im BAND I des CODEX
HUMANUS ab S. 191!

DOGMA :
Stress ist nicht nur der Lustkiller Nr.1, sondern die Ursache für die meisten
Herzinfarkte und Schlaganfälle…
Nur ein besonnener Lebensstil, Entspannungsübungen und Yoga helfen…

FALSCH!

Bzw. bedingt richtig – wer aber kann schon den Stresspegel in seinem Job oder
Privatleben gänzlich selbst bestimmen? Und wer hat die Zeit und die Nerven, um
sich nach einem intensiven Arbeitstag dann noch täglich 30 bis 45min Yoga
anzutun?
Wäre es nicht traumhaft, wenn man – ähnlich wie oben beschrieben als Ersatz für
das Herzkreislauftraining – einfach ein Elixier zu sich nehmen würde, das in
zahlreichen Studien nachweislich dieselben Effekte wie Yoga und andere
Entspannungsübungen nach sich zieht?
Träumen wir nicht alle davon, ENTSPANNUNG PUR in Form eines gesunden
Getränks zu uns zu nehmen und spürbar, sowie wissenschaftlich messbar dieselben
Ergebnisse zu erzielen…?
Wer hätte das gedacht, aber unsere spirituelle Energie ist längst wissenschaftlich
messbar und darstellbar! Von den meisten Schulmedizinern und den von sich für
besonders fortschrittlich denkend haltenden Menschen als “esoterischer Humbug”
abgetan, haben jüngst zum Erstaunen der Wissenschaft bestimmte alchemistische
Essenzen (im CODEX HUMANUS erfahren Sie mehr darüber!) in
wissenschaftlichen Experimenten Ihre Wirkung sehr eindrucksvoll unter Beweis
stellen können.
Neben der Meridian-Energie-Messung und der Biophotonen-Messungen bestätigte die s.g.
HFS-Kirlian-Fotografie, dass die alchemistischen Essenzen tatsächlich in einer
außergewöhnlichen Weise dazu in der Lage sind, das menschliche Energiesystem
zu aktivieren, zu harmonisieren und eine energetisch-geistige Wirkkraft zu
entfalten, die sonst nur durch sehr erfahrene Meditierende und Spitzentherapeuten
erreicht wird.
Mit der s.g. HFS-Kirlian-Fotografie (fortschrittliche Elektrofotografie) sollte
beispielsweise überprüft werden, ob alchemistische Essenzen tatsächlich in der
Lage sind, das menschliche Energiesystem messbar zu aktivieren und zu
harmonisieren.
Über mehrere Jahre hat man zu Vergleichszwecken über 500 Probanden, die
unterschiedliche energetische oder spirituelle Techniken und Praktiken, angefangen
von Meditationsformen, Qi Gong und Mudra-Anwendung bis hin zu Reiki
praktizieren, mit Hilfe der besagten HFS-Kirlian-Fotografie untersucht. Immer
dann, wenn die jeweilige Methode (Qi Gong, Mudra, Reiki usw.) intensiv ausgeübt
wurde, bildete sich auf dem Monitor ein besonderes Bildmuster, der s.g.
„energetische Fingerring“.
Im HFS-Kirlianbild beginnen sich die sonst getrennten Strahlungskränze um den
Fingerkuppen zu einem einzigen Ring, der alle Finger vereint, zu verbinden. Die
fünf Fingerringe bilden einen gemeinsamen Energiering.
Interpretiert wird dieses Phänomen als eine übergeordnete energetische
Steuerungsebene, die aktiviert wird und noch über der Ebene der Chakren und
Meridianenergie liege.
Christian Seidel, der Erfinder der HFS-Kirlianfotografie vermutet, dass ein
vollständiger Zusammenschluss des Fingerrings eine Art neues, sehr viel
leistungsfähigeres „Betriebssystems“ darstellt, eine Energiesynchronisation auf sehr
viel höherem Niveau als vorher.
Exakt dieses Bild wird bei der Einnahme der alchemistischen Essenzen, über die
wir im CODEX HUMANUS detailliert berichten, gebildet. Mit jeder einzelnen
Einnahme wird auf diese Weise das Energiesystem erzeugt, also eine energetische
Wirkung im Organismus erzeugt, die ansonsten nur bei sehr intensiven
Meditationen oder energetischen Behandlungen sehr aufwendig erzeugt werden
kann.3 Mit diesem Wissen steht uns zum ersten Mal nicht nur ein wissenschaftlicher
Beweis dafür zur Verfügung, dass die besagten Meditationsmethoden das
Energiesystem anregen, sondern ebenfalls dafür, dass die tägliche Einnahme
besagter alchemistischer Substanzen sogar zeitaufwendige Meditation zu ersetzen,
gar zu übertreffen vermag!

DOGMA :
„Jeder 2te Deutsche ist übergewichtig. Das Problem: Fettzellen teilen und
vermehren sich sehr leicht – man kann diese Fettzellen zwar „aushungern“,
es gibt aber keine Möglichkeit, um die Anzahl der sich vermehrten
Fettzellen im Körper wieder zu verringern..!“

FALSCH!

Die meisten stark Übergewichtigen haben von Haus aus eine weitaus höhere
Anzahl an Fettzellen, als ihre „normal gewichtigen“ Mitmenschen, das ist richtig.
Und es ist ebenfalls richtig, dass sich diese Fettzellen sehr einfach vermehren, wenn
man mehr isst, als erlaubt.
Umgekehrt aber, wenn man abnimmt, verschwinden die Fettzellen nicht einfach
wieder, sondern werden lediglich entleert und warten auf die nächste Gelegenheit,
um sich wieder vollzufüllen und sich im Anschluss zu vermehren. Ein Teufelskreis
par excellence!
Während uns die Ärzte weiß machen wollen, dass man dagegen nichts tun kann,
dieses man als schicksalhaft, quasi als „persönliches Pech“ annehmen müsse,
konnte eine Power-Natursubstanz aus Indien jüngst in repräsentativen Studien
eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass sie sehr wohl den Zelltod von Fettzellen
verursachen, die Anzahl der Fettzellen also minimieren kann!
Ganz nebenbei schützt die besagte Natursubstanz vor Herzinfarkten,
Schlaganfällen, Krebs, Arthritis und Diabetes, Krankheiten also, die besonders die
übergewichtigen Menschen heimsuchen und Ihre Gesundheit
gefährden..! Erfahren Sie Ausführliches dazu im BAND I des CODEX
HUMANUS ab Seite 348!

DOGMA :
Arteriosklerose – im Volksmund auch „Arterienverkalkung“ genannt – gilt
als Ursache Nr.1 für Bluthochdruck, Herzinfarkte, Schlaganfälle und
Thrombosen. Damit stellt Arteriosklerose noch vor Krebs den gefährlichsten
Feind des Menschen dar, die TODESURSACHE NR.1 ! Man kann sich vor
Arteriosklerose bedingt schützen, eine bereits vorhandene Verkalkung der
Gefäße lässt sich aber nie wieder rückgängig machen..!

FALSCH!

Es gibt mehr s.g. „Rohrreiniger“ (um es mit den Worten der Koryphäe Dr.Nieper
auszudrücken) von Mutter Natur, als der schulmedizinisch ausgebildete Kardiologe
jemals zu träumen wagen würde. Zumeist wird diese „Rohrreinigung“ über
mehrere Monate regelmäßiger Einnahme über entsprechende Enzyme realisiert, die
die verengenden Ablagerung von Cholesterin, Kalk und anderen Blutbestandteilen
aus der Innenseite der Arterien, der s.g. „Intima“ lösen.
Ihr CODEX HUMANUS geht noch weiter und verrät Ihnen, mit welcher sicheren
Substanz gar Blutgefäße, die bereits zu 80 % verstopft waren nach nur 30 Tagen
Einnahme die Verstopfung auf unter 50 % haben senken können!
Last but not least:

DOGMA :
„Amputierte Gliedmaßen wachsen nie wieder nach…!“

FALSCH!

Ich gebe zu, jetzt klingt es doch etwas zu abenteuerlich…aber:
Hier kann man sich das natürlich nicht so vorstellen, als wenn ein amputiertes Bein
komplett neu nachwächst – sensationell genug jedoch der Fakt, dass immerhin bis
zum Fingernagel dieses nach schulmedizinischem Standpunkt „Wunder“ seitens
Dr.Becker mit einer Natursubstanz an einem amputierten Finger zweifelsfrei
dokumentiert werden konnte!
Und auch wenn es sich zugegebenermaßen zunächst anhören mag, als würde es aus
einem Sciencefiction-Film stammen oder gar direkt einem Roman von Stephen
King entspringen, existieren Natursubstanzen, die dazu in der Lage sind, woran die
Stammzellforschung aktuell noch tüftelt – nämlich durch eine natürliche
Aktivierung der körpereigenen Stammzellproduktion!
Bei jeder kleinsten Wunde wird die Stammzellproduktion angeregt, hierzu
errechnet unser Organismus die benötige Anzahl an Stammzellen und schickt diese
zum Ort des Geschehens. Wenn hinreichend Stammzellen, oder aber zumindest
stammzellaktivierende Substanzen im Organismus vorhanden sind, wird der
Schaden (nicht selten gänzlich) behoben. Warum ausgerechnet Stammzellen, und
was tun diese da?
Unsere Organe bestehen aus spezifischen Zellen. Die s.g. undifferenzierten
Stammzellen sind als einzige Zellen tatsächlich in der Lage, sich in jede einzelne
(spezifische) Körperzelle des Körpers zu verwandeln, ob nun Hautzelle, Herzzelle,
Leberzelle oder Knochenzelle, und den bestehenden Schaden wieder zu beheben.

Es handelt sich zugegebenermaßen um unfassbare Fakten. Aber merken Sie sich
eines:
Heilung muss nachweisbar und einfach zu erklären sein, sonst ist sie schlicht
erlogen! Dieses hat sich CODEX HUMANUS auf die Fahne geschrieben und
überzeugt durch nachvollziehbare Fakten!

Im Codex Humanus ab S.714 erfahren Sie Details zu diesen unglaublichen Fakten
in einer für jeden medizinischen Laien verständlichen Sprache, inklusive der
Benennung der Studien UND auf Seite 718 sogar dem Link zu den unglaublichen
Vorher- Nachher Bildern der besagten nachgewachsenen Gliedmaßen!