Die Magenverkleinerung zum Trinken

 

Eine Doppelblindstudie konnte inzwischen die Wirksamkeit der Slimsticks belegen.
Im Rahmen der Studie nahmen die Teilnehmer, die wirksame Slimsticks erhielten, effektiv einige Kilos ab, während das Gewicht der Probanden in der Vergleichsgruppe im Schnitt gleich blieb.
Eine langsame, aber gesunde und dauerhafte Abnahme erreichen Abnehmwillige mit einer Magerverkleinerung zum Trinken — ohne Risiken und Nebenwirkungen. Eine sehr gute Verträglichkeit und zusätzliche positive Wirkungen überzeugen die Anwender seit Jahren.
Quelle: https://unternehmen.focus.de/magenverkleinerung.html

 

Slimsticks enhält u.a. den Wirkstoff Pentahydroxyhexanal. Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, EFSA, hat diesen Inhaltsstoff getestet, die Wirksamkeit wurde wissenschaftlich nachgewiesen.

Slimsticks F.A.Q.

Die häufigsten Fragen zu Slimsticks

Warum wirken Slimsticks so gut?

Die “Ent­deck­ung” von natür­lichem Pen­tahy­drox­y­hexa­nal (gewon­nen aus der in Asien vork­om­menden Pflanze “Teufel­szunge”) wird seit einiger Zeit inter­na­tion­al von Ärzten und Ernährungswis­senschaftlern zu den größten Fortschrit­ten des Mark­tes gezählt. Anders als andere Nahrungsergänzungsmit­tel kom­men die Slim­sticks in ihrer min­i­mal­is­tis­chen Zusam­menset­zung ohne ten­den­ziell unge­sunde Zusatzstoffe (z.B. Kof­fein oder kri­tisch betra­chtete Süßstoffe wie Aspar­tam) aus. Wichtig­ste Eigen­schaft des nahezu voll­ständig kalo­rien­freien Pul­vers ist die enorme Quellfähigkeit — im Magen sorgt dieser aus­dehnende Effekt für gesunde Fülle. Das erzeugte Sät­ti­gungs­ge­fühl ist voll­w­er­tig, lan­gan­hal­tend und frei von unan­genehmen Neben­wirkun­gen wie Völ­lege­füh­le.

Sind Slimsticks gut verträglich?

Zahlre­iche Stu­di­en kon­nten keine rel­e­van­ten Verträglichkeit­sprob­leme aus­machen, Slim­sticks sind auch bei empfind­lich­er Ver­dau­ung oder Magen­prob­le­men ein­set­zbar. Neben­wirkun­gen auf­grund Über­schre­itung der emp­fohle­nen Ein­nah­memenge äußern sich meist mit einem Völ­lege­fühl, Blähun­gen und Ver­stop­fung. Diese ange­sproch­enen Beschw­er­den ver­schwinden üblicher­weise nach eini­gen Tagen. Bitte beacht­en sie bei der Ein­nahme die Pack­ungs­beilage, Über­schre­itung der Tages­do­sis von drei Ein­heit­en erbringt keine Steigerung des diätetis­chen Effek­ts.

Was ist bei einer Medikamenteneinnahme zu beachten?

Trotz generell hoher Verträglichkeit mit den meis­ten gängi­gen Medika­menten empfehlen wir bei chro­nis­chen Erkrankun­gen mit hoher Medika­menten­do­sis eine vorherige Absprache mit dem Hausarzt. Wie andere Nahrungsergänzungsmit­tel soll­ten auch die Slim Sticks mit eini­gen Stun­den Abstand von der gewohn­ten Medika­mentenein­nahme ein­genom­men wer­den. Gle­ichzeit­ige Ein­nahme hat möglicher­weise Neu­tral­isierung der Medika­tion zur Folge — mit entsprechen­dem zeitlichen Abstand (sehen sie hierzu die Pack­ungs­beilage) ist dieser Effekt aus­geschlossen.

Wie nehme ich Slimsticks ein?

Slim Sticks wer­den 3 mal täglich ca. 30 Minuten vor den Mahlzeit­en mit einem großen Glas (250 ml) Wass­er ein­genom­men. Da sich das Pul­ver schnell am Glas­rand abset­zt und der Quell­ef­fekt zeit­nah ein­tritt wird emp­fohlen, nach Zugabe des Pul­vers und sorgfältigem Rühren, zügig zu kon­sum­ieren. Achtung: Das Wass­er bekommt bei län­ger­er Ruhezeit eine dick­flüs­sige Kon­sis­tenz.

Wie vertragen sich Slimsticks und die Pille?

Sie kön­nen die Slim Sticks auch dann ver­wen­den, wenn Sie die Pille ein­nehmen. Dabei soll­ten Sie allerd­ings einen Zeitab­stand von min­destens vier Stun­den zur Pille ein­hal­ten. Siehe oben, dies gilt auch für andere regelmäßig einzunehmende Medika­mente. Am ein­fach­sten und sich­er­sten ist es, wenn Sie die Pille vor der Mahlzeit ein­nehmen, zu der Sie keine Slim­sticks ein­set­zen (z. B. Früh­stück oder Aben­dessen). Die Wirkung ander­er Ver­hü­tungsmit­tel (Hor­mon-Pflaster, Hor­mon­stäbchen, Hor­mon­in­jek­tio­nen, Nuva-Ring u. a.) wird durch die Ein­nahme der Slim Sticks nicht beein­trächtigt.

Kann ich Slimsticks in der Schwangerschaft oder Stillzeit einnehmen?

Während ein­er Schwanger­schaft oder in der Stil­lzeit sollte eine Gewichtsab­nahme grund­sät­zlich nur auf ärztliche Empfehlung und nur unter ärztlich­er Kon­trolle erfol­gen. Fra­gen Sie dazu bitte Ihren Arzt oder Ihre Ärztin!

Wie schnell nehme ich mit Slimsticks ab?

In vie­len Frauen­zeitschriften wer­den Crash-Diäten ange­priesen, die eine schnelle Gewichtsab­nahme von 5, 8, oder sog­ar 10 Pfund wöchentlich ver­sprechen. Solche Gewichtsver­luste kön­nen meist gar nicht oder nur teil­weise erre­icht wer­den. Dabei han­delt es sich dann in der Regel um Wasserver­luste. Schnelles Abnehmen belastet den Kör­p­er und das Bindegewebe und es beste­ht die Gefahr von Fal­tenbil­dung. Eine dauer­hafte, real­is­tis­che und auch gesunde Gewichtsab­nahme sollte deshalb immer langsam erfol­gen. Um ein Kilo­gramm Kör­per­fett abzunehmen, müssen ca. 7 000 Kilo­kalo­rien einges­part wer­den. Bei ein­er täglichen Kalo­rieneinsparung von z. B. 500 Kilo­kalo­rien kön­nen etwa 500 Gramm Kör­per­fett wöchentlich abge­baut wer­den.

Dürfen Kinder und Jugendliche Slimsticks einnehmen?

Kinder und Jugendliche, die sich im kör­per­lichen Wach­s­tum befind­en, soll­ten Slim­sticks nur nach ärztlich­er Absprache ein­nehmen.