Während wir auf giftige, s.g. “tox­i­moleku­lare” also unbi­ol­o­gis­che Medika­mente der Phar­main­dus­trie angewiesen sind (unfrei­willig schle­ichend angewiesen wur­den!) und uns dabei immer mehr von sämtlichen Aspek­ten des gesund­heitlichen Daseins ent­fer­nen, sind es z.B. die Indios, die seit Jahrhun­derten in Mit­tel- und Südameri­ka über ihre Schama­nenkün­ste, die Chi­ne­sen über ihre TCM (Tra­di­tionelle Chi­ne­sis­che Medi­zin) und die Inder inner­halb ihrer Ayurve­da, die sich von Krankheit­en auf natür­liche, von der Evo­lu­tion für die Men­schheit vorge­se­hene und daher einzig funk­tion­ierende Weise befreien und sich vor Neuaus­brüchen dieser sehr erfol­gre­ich zu schützen wis­sen!

Jed­er der genan­nten Kul­turkreise hat über Jahrhun­derte eigene Rezep­turen entwick­elt, ob es nun diverse Heilkräuter, Gräs­er, Heilpilze, Wurzeln, Algen oder aber Beeren sind….All diese besagten Natur­pro­duk­te stellen poten­tielle und neben­wirkungs­freie (s.g. “ortho­moleku­lare”) Heilmit­tel dar, die alle längst in unzäh­li­gen Stu­di­en ihre ein­deutige Heilkraft haben nach­weisen kön­nen!

Die Schul­medi­zin blickt auf eine ver­hält­nis­mäßig kurze Erfahrung von lediglich nur 150 Jahren zurück, während die Naturheilkunde er-fol­gre­ich seit Men­schenge­denken ange­wandt wird — Erfahrungswerte, die über unzäh­lige Gen­er­a­tio­nen weit­er­ge­tra­gen wur­den und in unseren Büch­ern von bahn­brechen­den Fortschrit­ten der Moleku­larmedi­zin, Epi­genetik und Bio­chemie ergänzt wer­den!

Unsere Büch­er, die zu den weltweit umfan­gre­ich­sten Abhand­lun­gen ihres Gen­res gehören, basieren auf sachkundi­ger Recherche spek­takulär hil­fre­ich­er, lei­der der kon­ven­tionellen Ärzteschaft und der Bevölkerung in aller Regel ver­schlossen­er Stu­di­en und Ther­a­piekonzepte — ver­schwiegene Fak­ten, die die Grund­lage jeglich­er Krankheitsvor­beu­gung, sowie Gesun­dung darstellen…!

ZUM SHOP                VERTRIEBSPARTNER WERDEN


Alle wichtigen Naturheilmittel aus allen Kontinenten, Kulturkreisen und Epochen dieser Welt auf knapp 2000 Seiten in der neu erschienen 2. Auflage!

In über 10 Jahren sehr aufwändiger Recherche haben wir für Sie auf knapp 2000 Seiten die wichtigsten, größtenteils unbekannten und sabotierten Naturheilmittel zusammengetragen und benennen Ihnen darin die erstaunliche Wirkung von Mutter Natur, die Ihre Ärzte aufgrund zensierter Lehrinhalte auf den Unis sowie verfälschter Studien nicht kennen — belegt durch eindeutige Studien und Expertenaussagen!

Von A wie Allergien, Alzheimer, Alterung, Arthri­tis, Arthrose, über B wie Bluthochdruck, D wie Dia­betes, Demenz, Depres­sio­nen, H wie Herzkreis­laufer­krankun­gen, K wie Krebs, M wie Migräne, Ü wie Übergewicht (Adi­posi­tas) bis hin zu Z wie Zir­rhose find­en darin alle Gebrechen und Krankheit­en ihren poten­ten Wirk­stoff — ganz neben­wirkungs­frei!

Über­sichtliche Wirk­stoff-, Wirkungsta­bellen ermöglichen schnell­ste Ori­en­tierung!

Ein brisantes, einzi­gar­tiges Kom­pendi­um und Nach­schlagew­erk zu wichtig­sten Heil­sub­stanzen und brisan­ten Stu­di­energeb­nis­sen der alter­na­tiv­en Medi­zin!


REDUXAN — Hier direkt beim Her­steller kaufen

Redux­an ist rezept­frei zum reduzierten Verkauf­spreis hier direkt beim Her­steller erhältlich.

In Apotheken kön­nen Sie Redux­an Kapseln (N1) und Redux­an Drink zum Apotheken­preis erhal­ten. Apotheken Zulas­sung erteilt PZN 07129470 / 11047602.

Warum wirkt Reduxan so gut?

Redux­an wirkt zur Unter­stützung der Behand­lung von Übergewicht und der Gewicht­skon­trolle.

Redux­an aktiviert speziell den Fettstof­fwech­sel Ihres Kör­pers und ver­min­dert die Cho­les­terin­auf­nahme. Über­schüs­sige Nahrungs­fette wer­den im Mar­gen-Darm-Trakt zum Teil gebun­den und ste­hen dem Kör­p­er zur Energiegewin­nung nicht mehr zur Ver­fü­gung. Wir empfehlen Ihnen die Ein­nahme von Redux­an mit kör­per­lich­er Bewe­gung und ein­er fet­tre­duzierten Ernährung zu kom­binieren. Denn nur wenn der Energie­ver­brauch höher ist als die Energiezu­fuhr, reagiert der Kör­p­er mit einem Abbau von Kör­per­fet­tre­ser­ven und ein­er dadurch resul­tieren­den Gewicht­sre­duk­tion.